NEWS 2020: Die neue Kabinenbahn „König Laurin“

Baustart für die neue Kabinenbahn zur Kölner Hütte mit „unsichtbarer“ Bergstation

Erstes Bahnprojekt des renommierten Südtiroler Architekten Werner Tscholl – Realisierung eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes unterm Rosengarten durch Verlängerung des Sesselliftes Tschein zur Moseralm mit Fuß-Anbindung an den Karer See

Anfang Mai 2020 starten die Bauarbeiten zur neuen 10er Kabinenbahn „König Laurin“ von der Frommer Alm zur Kölner Hütte. Die gesamt 1.807m lange Bahn mit Mittelstation ersetzt die zwei Sessellifte Laurin II und Laurin III und bringt die Fahrgäste künftig bequem und wettersicher in 6,5 Minuten 560 Höhenmeter nach oben direkt an den Felsen des Rosengartens zur Kölner Hütte auf 2.337m.

Es ist das erste Bahnprojekt des renommierten Südtiroler Architekten Werner Tscholl, welcher sich für die Gestaltung der Bergstation verantwortlich zeichnet. „Der für die neue Bergstation vorgesehene Bauplatz ist aufgrund seiner delikaten und exponierten Lage nicht geeignet, um eine rein technische Struktur einer Seilbahnstation in herkömmlicher Form in die Landschaft zu setzen.

Die Bergstation liegt unmittelbar im Blickfeld des Rosengartens. Die heute bestehende Ansammlung vorhandener Strukturen mit der Sesselliftstation, der Kölner Hütte und der Laurins Lounge erscheint dem wunderbaren Panorama nicht zuträglich. Aus diesen Gründen muss eine möglichst wenig sichtbare Einfügung in die Umgebung oberste Priorität erhalten,“ so Italiens Architekt des Jahres 2016 Werner Tscholl.

 

Realisierung eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes unterm Rosengarten

Parallel zum Bau der neuen Kabinenbahn erfolgt die Verlängerung des Sesselliftes Tschein zur Moseralm. „Durch diese Verlängerung kann nicht nur der Skilift Moseralm Baby abgebaut werden – und somit eine weitere Optimierung für den Skibetrieb erreicht werden, sondern auch für den Sommer ergibt sich ein neues, zeitgemäßes Angebot,“ berichtet Florian Eisath, Geschäftsführer von Carezza Dolomites.

„Unsere Vision besteht darin, das Hochplateau unterm Rosengarten autofrei erlebbar zu machen. So kann man künftig von Welschnofen mit der Kabinenbahn starten und umweltfreundlich zu Fuß, mit dem Rad oder mit den Bahnen bis zum Karer See und wieder retour wandern / Rad fahren. Auch vom Karer See aus erreicht man mittels 20 Minuten Fußweg die Talstation des Sesselliftes Tschein, welcher eine Verbindung zur neuen König Laurin Bahn bis zur Kölner Hütte garantiert,“ so Florian Eisath weiter.

 

 

NEU: KABINENBAHN WELSCHNOFEN – Sommer wie Winter – einfach ein Hit !

Ab sofort schweben Sie mit der neuen Kabinenbahn bequem und umweltfreundlich direkt vom Ortszentrum Welschnofen ins Wander- und Skigebiet Rosengarten – Carezza.

Ein Wintermärchen wird wahr!
Der Vöstl-Hof liegt nur 100 m von der nächsten Skibushaltestelle entfernt.
Von dort erreichen Sie kostenlos in nur 3 Minuten die neue Talstation der Kabinenbahn Welschnofen samt cooler Talabfahrt!
Unseren Skifahrern steht an der Talstation ein beheiztes Skidepot für die Skiausrüstung zur Verfügung.

Super Bergsommer!
Im Sommer erreichen Sie mit der neuen Kabinenbahn die schönsten Wanderwege am Rosengarten: Hirzelsteig, Tschager Joch, Santner-Pass, Hanicker Schwaige, Heinzen Alm, uvm. Mit der neuen Kabinenbahn Welschnofen, die nur 5 Gehminuten vom Vöstl-Hof entfernt ist – können Sie gleich vom Haus aus loswandern…

 

Welschnofen Bahnlinie